Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§1: Anwendungsbereich

Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), in der Fassung, welche im Moment der vom Kunden bei http://www.anniemaegold.com (Rechteinhaber „Stand-Up Publishing S.à r.l.“, nachstehend Stand-Up Publishing) aufgegebenen Bestellung anzuwenden ist, betreffen einzig und allein die Geschäftsbeziehungen zwischen Stand-Up Publishing und dem Kunden. Abweichende allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden können nicht auf diese Geschäftsbeziehungen bezogen werden. Der Vertrag zwischen Kunde und Stand-Up Publishing kann erst dann abgeschlossen werden, wenn der Kunde gegenüber Stand-Up Publishing ausdrücklich bestätigt hat, dass er die AGB zur Kenntnis genommen hat und akzeptiert.
Der Kunde wird darauf aufmerksam gemacht, dass die Autorenrechte der Internetseite http://www.anniemaegold.com bei der Gesellschaft Stand-Up Publishing S.à r.l. liegen.


§2: Abschluss des Vertrages

Die Benutzung des Online-Dienstes von Stand-Up Publishing setzt eine Registrierung bei Stand-Up Publishing voraus. Stand-Up Publishing vertreibt keine Ware an Minderjährige. Alle Produkte, eingeschlossen diejenigen, welche für Kinder bestimmt sind, können ausschlieβlich von Erwachsenen erworben werden.
Der Kunde versichert, dass die persönlichen Angaben, welche er Stand-Up Publishing anvertraut, korrekt und vollständig sind, und dass dieser volljährig ist. Er erklärt sich dazu bereit, Stand-Up Publishing unverzüglich von jeder Änderung betreffend seiner persönlichen Angaben in Kenntnis zu setzen, sofern dies der Geschäftserfüllung dient. Um sich registrieren zu können, muss der Kunde seine persönlichen Angaben zwecks Legitimierung übermitteln. Die Bestätigung seiner Registrierung bei Stand-Up Publishing erreicht den Kunden per E-Mail, wobei daran kein Recht auf jederzeitige Inanspruchnahme der Stand-Up Publishing-Dienste gekoppelt ist.
Die Bestellung stellt einen an Stand-Up Publishing gerichteten Kundenvertragsvorschlag dar.
Der Kundenvertrag tritt allerdings erst im Moment der Übersendung der Ware an den Kunden in Kraft. Ein über die Website von Stand-Up Publishing vorgenommener Download darf nur zu Privatzwecken genutzt werden. Eine darüber hinausgehende Benutzung, beispielsweise der Transfer von Inhalten der Stand-Up Publishing-Website an Drittpersonen, ist nicht zulässig.


§3: Widerruf

Bis zur vollständigen Zahlung der bestellten Ware durch den Kunden bleiben die betreffenden Produkte Eigentum von Stand-Up Publishing.
Widerruf- und Reklamationsanfragen können an folgende Adresse gerichtet werden:

Stand-Up Publishing S.à r.l.
73, Duchscherstrooss
L-6868 Wecker
LUXEMBOURG

Der Kunde kann den Vertrag, ohne Angabe von Gründen, widerrufen – entweder schriftlich (Brief, E-Mail), oder indem er die Ware innerhalb von 14 Tagen nach Empfang derselben zurückschickt. Das Absendedatum des Widerrufungsbriefes (bzw. der Widerrufungsmail) oder das Datum, an dem die Ware zurückgeschickt wird, ist ausschlaggebend im Zusammenhang mit der Überprüfung der besagten Widerrufungsfrist. Vom Widerruf ausgeschlossen ist personalisierte Ware, die beispielsweise Autographen enthalten. Stand-Up Publishing kann die Rückzahlung verweigern, bis die Ware wieder zurückerhalten wurde oder bis der Kunde den Nachweis der fristgerechten und tatsächlichen Absendung erbringt.
Stand-Up Publishing zahlt nicht die Rücksendungskosten, sondern erstattet lediglich den Kaufwert der zurückgeschickten Ware.
Sofern die dem Kunden zugesandte Ware nicht seiner Bestellung entspricht, erfolgt die Rücksendung der Ware auf Kosten von Stand-Up Publishing.
Die Ware muss an oben angegebene Adresse zurückgesandt werden. Die gleiche Adresse gilt für die Zurücknahme-Anfrage.
Im Falle einer gültigen Rückgabe der Ware müssen die aus den geleisteten gegenseitigen Diensten bzw. die aus der benutzten Ware gezogenen Vorteile gegenüber Stand-Up Publishing beglichen werden.
Im Falle einer Beschädigung der Ware oder bei sichtbaren Gebrauchsspuren z.B. leichte Knicke, Eselsohren usw. kann Stand-Up Publishing eine Einbehaltung des Kaufwertes geltend machen.


§4: Lieferungsbestimmungen

Die Warenlieferung erfolgt an die vom Kunden angegebene Lieferadresse.
Stand-Up Publishing kann weder für die mangelnde Korrektheit und Vollständigkeit der vom Kunden gelieferten Angaben (Lieferadresse, usw.) noch für Güterversandrisiken verantwortlich gemacht werden.
Stand-Up Publishing ist dazu befugt, Teillieferungen von Bestellungen zu veranlassen.
Die Angaben von Stand-Up Publishing betreffend den voraussichtlichen Versand- oder Liefertermin sind ohne Gewähr.
Falls Stand-Up Publishing nicht in der Lage ist, die bestellte Ware zu verschicken, und zwar nicht aus eigenem Verschulden heraus, sondern weil der Zulieferer seinen vertraglichen Verpflichtungen nicht nachkommt, ist Stand-Up Publishing dazu berechtigt, den Kundenvertrag aufzulösen. In diesem Fall wird der Kunde sofort und schriftlich davon in Kenntnis gesetzt, dass die bestellte Ware nicht verfügbar ist. Falls eine Lieferung an den Kunden nicht möglich ist, weil dieser nicht unter der von ihm angegebenen Adresse erreichbar ist, muss der Kunde die Lieferkosten- und Rücksendekosten für die an die falsche Adresse zugestellte Ware übernehmen.


§5: Zahlung

(1) Die Preise sind in Euro (EUR) angegeben.
Die Preisangaben von Stand-Up Publishing sind ohne Gewähr und enthalten die rechtens festgelegte Mehrwertsteuer.
(2) Hinzu kommen Versandkosten wie folgt:
Luxembourg: 4,20 EUR pro Versand für ein Buch
Deutschland: 1,65 EUR pro Versand für ein Buch
Österreich: 6,00 EUR pro Versand für ein Buch
Schweiz: 6,00 EUR pro Versand für ein Buch
(3) Die Zahlung erfolgt per Vorkasse mittels Überweisung an das Konto von Stand-Up Publishing:
Kontoinhaber: Stand-Up Publishing
Bank: Banque Raiffeisen
IBAN: LU84 0099 7800 0053 5963
BIC: CCRALULL


§6: Verantwortung von Stand-Up Publishing im Falle von Problemen bei Online-Datenfluss und Internetzugang

(1) Der Kunde wird darauf aufmerksam gemacht, dass Stand-Up Publishing keinen Einfluss auf die Qualität des Internetzuganges sowie des Internet-Datenstroms hat. Stand-Up Publishing übernimmt diesbezüglich keine Verantwortung und macht keine Zusicherungen.
(2) Qualitätsstörungen im Zusammenhang mit Internetzugang und Online-Datenfluss können nicht vom Kunden benutzt werden, um Ansprüche gegen Stand-Up Publishing geltend zu machen.


§7: Hinweise betreffend Autorenrechtsverletzungen und Datenschutz

(1) Stand-Up Publishing macht den Kunden darauf aufmerksam, dass verschiedene Daten, auf die er bei seiner Nutzung der Stand-Up Publishing-Dienste Zugriff hat, den Autorenrechtsbestimmungen unterliegen können. Der Kunde, der diese Daten kopiert, umarbeitet oder weiterleitet, kann dafür gegenüber dem Träger dieser Rechte strafrechtlich belangt und zu Schadensersatzzahlungen verpflichtet werden. Dem Kunden bleibt es überlassen zu prüfen, welche Daten geschützt sind. Stand-Up Publishing kann nicht für rechtswidrige Inhalte – welche Stand-Up Publishing dem Kunden lediglich zugänglich macht – zur Verantwortung gezogen werden.
(2) Stand-Up Publishing setzt den Kunden davon in Kenntnis, dass dessen unkodierte Daten, selbst wenn sie per E-Mail übermittelt wurden, Drittpersonen zugänglich sind. Stand-Up Publishing besitzt keinen technischen Einfluss auf diesen Datentransfer. Der Kunde zeichnet für Kodierung und Missbrauchsschutz seiner Daten verantwortlich.
(3) Des Weiteren gilt der im Impressum hinterlegte Haftungsausschluss.


§8: Verschiedenes

(1) Es gilt ausschlieβlich luxemburgisches Recht.
(2) Der Kundenvertrag mit Stand-Up Publishing wird online abgeschlossen und ist nicht an eine bestimmte Form gebunden.
(3) Der Ausführungsort des Kontraktes sowie die Rechtszuständigkeit im Falle eines dem Kontrakt entspringenden Streitfalles ist der Sitz von Stand-Up Publishing in Luxemburg.
(4) Die Vertragssprache ist deutsch.
(5) Die eventuelle Ungültigkeit irgendeiner der in den allgemeinen Geschäftsbedingungen enthaltenen Klauseln berührt nicht die Gültigkeit der anderen Klauseln. Die ungültige Klausel soll durch eine Klausel ersetzt werden, die sich von ihrer Bestimmung und vom Sinn her möglichst eng an die ungültige Klausel anlehnt, dies im Einklang mit der bestehenden Gesetzgebung.